Muffinformen

Bisher sind die gängigen Muffinformen nicht genormt und daher gibt es sie in den unterschiedlichen Größen. Auf dieser Seite werden wir Ihnen die meist gekauften Muffinformen vorstellen.

Übersicht über gängige Muffin Backformen

Eins der bekanntesten Muffinformen ist 12er Miniform oder 24er Miniform. Standard Muffinformen haben 6 oder 12 Vertiefungen. In den meisten Haushalten dürfte die 1er Standard Muffinform vertreten sein.

Muffins in Papierförmchen backen

Für alle, die nicht regelmäßig Muffins backen oder nicht gleich 12 Muffins auf einmal backen möchten, sind Papierförmchen genau das richtige. Diese Muffinformen sind nur einmal zu verwenden. Die Muffins werden darin ausgebacken und könenn auch gleich mit den Formen serviert werden.


Muffinbackformen aus Papier
Alle Papierförmchen ansehen

Muffinformen aus Silikon

Muffinformen und andere Backformen aus Silikon sind in den letzten Jahren sehr in Mode gekommen. Allerdings werden diese hauptsächlich in privaten Haushalten benutzt. Professionelle Küchen und Konditoren schwören nach wie vor auf Muffinformen aus Metall.

Silikon Muffinformen sind trotz allem sehr robust und die viele Hersteller bieten ein zweijährige Garantie. Ebenso ist eine Muffinform aus Silikon hitzebeständig, für die Spülmaschine geeignet, extrem antihaftend, leicht zu verstauen und lebensmittelecht.

Alle Muffinformen aus Silikon

Muffinformen aus Metall

Eine Muffinform aus Metall bietet im Prinzip alles, was auch eine Silikonform mitbringt. Allerdings sind sie durch die Antihaftbeschichtung etwas empfindlich, was den Gebrauch von spitzen Metallgegenständen angeht.

Auch das Verstauen fällt auf Grund der fehlenden Flexibilität des Materials schwieriger. Aber gerade bei hoher Beanspruchung ist Metall ein zuverlässiges Material, dass seine Form nicht verändert und auch nicht spröde wird. Die Metallformen werden vorallem im professionellen Bereich eingesetzt.

Alle Muffinformen aus Metall

Muffinbilder

Größe einer Muffinform

Natürlich spielt auch die Größe der Form eine wichtige Rolle. Hier spielen zwei Faktoren eine Rolle:

  1. Wie groß sollen meine Muffins werden? Hier ist das Volumen der einzelnen Ausbuchtung in der Form entscheidend. Von Mini-Muffins, bis hin zu Riesen-Muffins gibt es alles was das Herz begehrt. Beim Backen auf jeden Fall die Angaben im Rezept beachten, da ansonsten der Teig nicht reicht, oder man zu viel hat.
  2. Neben der Muffingröße ist auch die Anzahl der Muffins zu berücksichtigen. Gängige Größen sind 1er Formen, 6er Muffinformen und 12er Formen. Alles was darüber hinausgeht ist eher für den professionellen Einsatz bestimmt. Bei Papierformen ist man natürlich flexibel.