Bananenmuffins mit Nuss

Bananenmuffins mit Nuss

Bananenmuffins mit Nuss verlangen zwar beim Backen nach etwas mehr Aufmerksamkeit bzw. Aufwand, sie danken es jedoch am Ende mit einem tollen Aroma und Geschmack.
Muffins mit Bananen und Nüssen

Zutaten für die Bananenmuffins mit Nuss:

  • 125 g Butter
  • 120 g Zucker
  • 1/2 Paket Vanillezucker
  • 2 Stück Eier
  • 120 g Mehl
  • 1
  • 5 TL Backpulver
  • 2 EL Kakao
  • 50 g gehackte Nüsse
  • 2 Bananen
  • 2 cl Rum

Zubereitung der Bananenmuffins mit Nuss:

Bananen und Nüsse passen als Zutaten für leckere Muffins ganz hervorragend zusammen. Die aromatischen Bananenmuffins mit Nuss beweisen dies ganz eindeutig.

1. Eine Muffinform mit Butter ausfetten und anschließend in den Kühlschrank stellen.

2. Butter, Zucker und Vanillezucker in einer Rührschüssel schaumig schlagen und dann die Eier unterrühren.

3. Mehl, Kakao und Backpulver miteinander vermischen und auf die Eimasse sieben. Zusammen mit den gehackten Nüssen zu einem glatten Teig rühren.

4. Die Bananen zusammen mit dem Rum in eine Schüssel geben und mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer zerdrücken. Die Bananenmasse unter den Teig heben.

5. Die Vertiefungen in der Backform jeweils zu zwei Drittel mit dem Teig für die Bananenmuffins füllen und die Form in den Ofen schieben. Im vorgeheizten Backofen (ca. 200°C) benötigen die Muffins mit Banane ungefähr 15-20 Minuten.

6. Fertige Muffins aus dem Ofen holen, abkühlen lassen und aus der Form stürzen. Wer möchte kann die Bananenmuffins noch mit geschmolzener Schokolade überziehen. Ebenso bieten sich geschlagene Sahne und getrocknete Bananenscheiben als Verzierung für die Muffins an.

Tipp: Die Bananenchips kann man einfach selber herstellen, indem man 12 dünne Scheiben von einer Banane abschneidet, auf ein Backblech mit Backpapier legt und für ca. 15 Minuten bei 150 °C in den Ofen schiebt. Aber Vorsicht, die Bananenscheiben verbrennen sehr schnell.


Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Backzeit: 35 Minuten
Gesamtzeit: 50 Minuten